Es braucht etwas Zeit, um ein Kimono-Kostüm herzustellen. Aber Sie können diesen Kimono für viele Jahre zu jeder Kostümparty tragen. Schneiden Sie den Stoff nach dem Muster ab, um sechs Platten zu erhalten, die jeweils zwei Meter lang und 22 Zoll breit sind. Markieren Sie die Seite der Paneele, die der Oberseite des Kimonos entspricht.
Eine Teezeremonie ist eine ritualisierte Form der Teezubereitung in der chinesischen, koreanischen und japanischen Kultur. Jeder sollte angemessene Kleidung tragen, um der rituellen Tradition Respekt zu verleihen. Art der Zeremonie Japanische Teezeremonien regen das Tragen eines Kimonos stark an. Koreanische Teezeremonie erfordert traditionelle Kleider, Blusen oder Hosen. Nach einer Hochzeit wird eine chinesische Teezeremonie durchgeführt.
Wie wir wissen, kann ein gutes Makeup Ihnen eine bessere Stimmung verleihen und Sie sich sicherer fühlen. Und wenn Sie an einer chinesischen Kostümparty teilnehmen möchten, sollten Sie ein traditionelles chinesisches Make-up tragen. Im Allgemeinen können Sie einfach und schnell einen Stil kreieren, der an die chinesische Kultur erinnert, mit einigen grundlegenden Schönheitsartikeln. 1. Zeichnen
Qipao, klassisches chinesisches Kleid , wird immer beliebter für die Abendkleidung oder für die tägliche Kleidung und wird zur ersten Wahl bei der Hochzeit von Mädchen. Haben Sie sich jemals gefragt, wie der Cheongsam geschaffen wurde oder warum Qipao rot ist? 1. Legende des chinesischen Kleides Qipao / Cheongsam Vor langer Zeit fühlte sich eine
Es ist schwierig, ein traditionelles „chinesisches“ Kleid für China zu identifizieren, hat eine tausendjährige Geschichte und 56 ethnische Gruppen. Die meisten Ausländer werden jedoch in erster Linie an Qipao denken, wenn es um traditionelle chinesische Kleidung geht. Ein Cheongsam ist ein elegantes und zugleich einfaches Seidenkleid, das über einen hohen Halsausschnitt mit dekorativen Schnallen verfügt
Hanfu, ein einzelnes Seidengewand oder eine Reihe von Bademänteln , ist neben Cheongsam die am meisten erkennbare Form chinesischer Trachten. Jetzt tragen die Leute es nur noch für Feste und andere kulturelle Übungen. Inzwischen kennt jedoch fast jeder in jedem Land Hanfu, nachdem er chinesische Filme gesehen hat. Schritte zum chinesischen Hanfu machen Erstellen Sie
In China gibt es 56 ethnische Gruppen. Unterschiedliche Gruppe hat unterschiedliche Arten von Kleidung . Wenn es um chinesische Mode geht, werden Westler zuerst an Qipao denken, das auch Cheongsam genannt wird. Qipao hat einen hohen Ausschnitt, der mit dekorativen Schnallen befestigt ist . Machen Sie Ihr eigenes Cheongsam Finden Sie das gewünschte Muster in
Qipao ist ein elegantes und traditionelles Kleid für chinesische Frauen . Heute ist es auch in der westlichen Kultur beliebt. Es ist sehr einfach , einen Qipao auf Ihrer Nähmaschine zu Hause herzustellen . Wählen Sie ein Schnittmuster und einen Stoff Wählen Sie ein Qipao-Schnittmuster aus zwei Teilen, um den Stehkragen, zwei vorne und zwei
Cheongsam , erstmals in den 1920er Jahren in Shanghai entwickelt , ist ein körperbetontes einteiliges chinesisches Kleid für Frauen . Cheongsam kann lang oder kurz und verschönert sein, um in verschiedene Einstellungen zu passen. Es hat große Unterschiede zum traditionellen Qipao . Der ursprüngliche Qipao war weit und locker und bedeckte den größten Teil des
Die Geschichte von Shanghai Qipao Der chinesische Qipao entstand in Shanghai . In der Zeit der Republik China trugen chinesische Frauen diese Kleidung im traditionellen Stil. Qipao Design aus der Qing Dynasty Manchu Frauen Gewand verwandelt , ist es eine edle Kleidung. Das moderne Qipao wurde im frühen zwanzigsten Jahrhundert geboren und war in den
Der Name “ cheongsam „, was einfach „langes Kleid“ bedeutet, wurde aus dem Dialekt der chinesischen Provinz Guangdong in das englische Vokabular übernommen. In anderen Teilen des Landes, einschließlich Peking, ist es jedoch als “ Qipao “ oder “ Chipao “ bekannt, was eine Geschichte hinter sich hat. Cheongsam wird auch chinesisches Kleid genannt. Also
Cheongsam Qipao  hat viele Stile und die Änderung basiert hauptsächlich auf Ärmeln, Front, Kragen, Split und der Länge von Cheongsam. Cheongsam-Struktur Ärmel: weite Ärmel, schmale und lange Ärmel , mittlere Ärmel , kurze Ärmel oder ärmellos . Front: runde Front, gerade Front, schräge Front, doppelte Front, Pipa-Front usw. Kragen: Stehkragen, niedriger Kragen oder kragenlos. Split:

Die Evolution von Cheongsam Qipao

Die späte Qing-Dynastie Nach dem Opiumkrieg drangen die europäischen Anzüge zuerst nach China ein. Der weite und lockere Körper war allmählich kurz und eng geworden . 1919 wurde die Verordnung über Kleidungsstücke von der nationalen Regierung verkündet und Cheongsam wurde als nationale Kleidungsstücke etabliert. In den 1920er Jahren In der frühen Republik China wurde das
Cheongsam / Qipao wird aus folgenden Gründen oft „chinesisches Kleid“ genannt: Qipao, bekannt für seine Harmonie und Einheit, gilt als Vertreter der chinesischen Kleiderkultur. Es zeigt das elegante Temperament chinesischer Frauen, demonstriert die Kultur und die Tugenden unserer Nation. Es vermittelt den Eindruck von Einfachheit und Ruhe, Charme, Eleganz und Ordentlichkeit. . Es ist ein

Der Ursprung des Cheongsam Qipao

Die Cheongsam stammten von den Manchus, die aus alten Nuzhen-Stämmen hervorgingen. Im frühen 17. Jahrhundert vereinigte Nurhachi, ein großer politischer und militärischer Stratege, die verschiedenen Nuzhen-Stämme und richtete das Eight Banner-System ein. Im Laufe der Jahre wurde ein kragenloser, schlauchförmiger Mantel entwickelt, der sowohl von Männern als auch von Frauen getragen wurde. Das ist der

Die Definition von Cheongsam Qipao

Das Cheongsam ist ein körperbetontes, einteiliges chinesisches Kleid für Frauen, das auch als Qipao (Chipao) und Mandarinkleid bezeichnet wird. Das heute am besten bekannte, stilvolle und oft eng anliegende Cheongsam oder Qipao (Chipao) wurde in den 1920er Jahren in Shanghai gegründet und von Prominenten und Frauen aus der Oberschicht modernisiert. In Shanghai, wo Cheongsam gegründet
Coole Elemente haben sich im neuen Jahrhundert als populär erwiesen, während viele Menschen eine tiefe Nostalgie im Kopf haben. Dies zeigt sich eindeutig an der Wertschätzung des reformierten Cheongsam und der traditionellen chinesischen Kleidung mit Knöpfen an der Vorderseite. Die Liebe zu traditionellen chinesischen Kleidungsstücken mit Knöpfen an der Vorderseite ist nie verblasst, was die
Qipao ist eine der typischsten traditionellen Kostüme für chinesische Frauen . Auch Cheongsam genannt, ist sie wegen ihres besonderen Charmes wie eine wunderbare Blume in der chinesischen bunten Modeszene. In der Vergangenheit war der Kragen des Kostüms hoch und eng anliegend, um sich warm zu halten. Qipao hat diese Funktion eingebaut, nicht nur zur Verhinderung
Das Cheongsam hat seinen Ursprung in den Kostümen der Mandschu-Frau in der Qing-Dynastie und gilt als Vorbild der traditionellen chinesischen Kultur. Der Cheongsam stimmt nicht nur stilistisch mit der Charakteristik der Harmonie innerhalb der chinesischen Kultur überein, sondern zeigt auch eine reichhaltige orientalische Eigenart in Bezug auf Ziertechniken. Darüber hinaus wird das cheongsam der schlanken
Das Cheongsam ist ein Frauenkleid mit charakteristischen chinesischen Merkmalen und erfreut sich in der internationalen High-Fashion-Welt wachsender Beliebtheit. Der Name „Cheongsam“, was einfach „langes Kleid“ bedeutet, wurde aus dem Dialekt der chinesischen Provinz Guangdong (Kantonesisch) in den englischen Wortschatz aufgenommen. In anderen Teilen des Landes, einschließlich Peking, ist es jedoch als „Qipao“ bekannt, das eine