LOGIN-DATEN VERGESSEN?

KONTO ERSTELLEN

Kimono ist ein traditionelles japanisches Gewand . Das Wort „Kimono“ bedeutet eigentlich eine „zu tragende Sache“. Kimono ist um den Körper gewickelt und mit einem Obi oder einer Schärpe um die Taille gebunden. Japan war eine Sammlung locker gebundener Clans. Japan hatte den Handel mit China ausgebaut, denn sie wollten ein Imperium werden. Chinesisches Kleidungsmaterial
Verschiedene Dynastien haben unterschiedliche chinesische antike Kleidung. Hanfu , die traditionelle Kleidung der Han-Dynastie, hat eine Geschichte von mehr als drei Jahrtausenden. Die traditionelle japanische Kleidung hingegen ändert sich mit jeder Dynastie. Während der Shang-Dynastie wurde das grundlegende Design der alten chinesischen Kleidung Hanfu weitgehend entwickelt. Es gab 2 grundlegende Stile. Das Yi war der
Kennen Sie den Kimono? Der japanische Kimono ist im Allgemeinen eine der schönsten und teuersten Trachten der Welt. Der japanische Kimono ist in der Lage, Zeit und Kultur zu überschreiten. Der japanische Kimono unterstreicht den Geschmack des Trägers nach Klasse und Bescheidenheit durch seine atemberaubenden Farben und sein Design. Geschichte Kimono galt als traditionelle japanische
Rot ist die traditionelle Farbe asiatischer Brautmode. Das asiatische Hochzeitskleid besteht aus reichhaltigen Stoffen in leuchtenden Farben und verziert mit kunstvoller Stickerei sowie Perlen. Asiatische Brautkleider repräsentieren traditionelle. Die asiatische Braut trägt meistens verzierte Kopfbedeckungen. Obwohl jedes asiatische Land seine eigene traditionelle Kleidung und seinen eigenen Stil hat , sind alle in der Regel kunstvoll
Was sollten wir für besondere Anlässe wie Abendessen, Partys und Abendessen bei Kerzenlicht tragen? Ein Kleid mit passendem Stoff, Design, Schnitt und Farbe ist für uns eine kluge Wahl. Für Garten- oder Nachmittagsfeiern können Sie ein Kleid aus unbedrucktem oder bedrucktem Stoff mit einem Saum zwischen einem und zwei Zoll unter dem Knie wählen. Sie
Chinesische Frauen tragen gerne den orientalischen Cheongsam . Dieses traditionelle Kleid, auch als Qipao bekannt, war während der Qing-Dynastie populär geworden. Der Cheongsam entwickelte sich im Laufe der Zeit . In früheren Zeiten war Cheongsam nur ein langes Kleid, das den Körper von Hals bis Fuß bedeckte. Jetzt passt Cheongsam zum modernen Geschmack der Menschen.
Kennen Sie asiatische Kulturen? Im Allgemeinen können wir asiatische Kulturen durch die folgenden 10 traditionellen Kostüme Asiens lernen . Hanfu und Cheongsam China ist ein riesiges und sehr altes Land, und Hanfu und Cheongsam (auch bekannt als Qipao ) sind das Hauptgewand . Kleidung ist allen Geschlechtern und allen Klassen sehr ähnlich. Die Kleidung des
Cheongsam , auch bekannt als Qipao, erschien im 17. Jahrhundert in China während der Qing-Dynastie . Typischerweise war Cheongsam ein Kleid, das den Träger von Hals bis Fuß bedeckte . Natürlich gab es einige Varianten. Zum Beispiel ein zweiteiliges Kleidungsset und eine Hose mit langem Überkleid. In alten Zeiten war Qipao ein langes, weit geschnittenes
Bist du immer noch mit Geschenken beunruhigt? Im Allgemeinen ist chinesische Tracht eine kluge Wahl. Sie können sie an Freunde oder Verwandte auf eine Reise nach China schicken. Hier sind 3 Arten von traditionellen chinesischen Kleidern. 1. Qipao / Cheongsam Qipao, bestehend aus einem eng anliegenden Oberteil und einem hohen Kragen, ist ein bekannter Stil
Orientalisches Cheongsam, auch bekannt als Qipao , ist ein traditionelles chinesisches Kostüm. In den Jahren 1644-1911 regierten die Menschen in Manchu China, und die Frauen von Manchu trugen normalerweise ein einteiliges Kleid , das nachträglich als Qipao bekannt wurde. In der Qing-Dynastie tragen fast alle Frauen Qipao . Es ist ein weites, locker sitzendes Kleid.
Haben Sie jemals Qipao gesehen ? Haben Sie jemals ein Bild von schönen chinesischen Frauen gesehen, die Qipao tragen ? Im Allgemeinen ist Qipao für seine üppige Seide und sein anmutiges Image bekannt. Chinesische Frauen werden bei besonderen Anlässen Qipao tragen . Im Allgemeinen eignet sich Qipao für alle Gelegenheiten , obwohl es für westliche
Obwohl das Manchu Empire zu Beginn der 1910er Jahre gestürzt wurde, überlebte das Cheongsam- Kleid die politische Wende. Sowohl die mandschurischen als auch die Han-Frau bevorzugten das Cheongsam-Kleid Anfang der 20er Jahre . Ende des 20. Jahrhunderts wurde Cheongsam, beeinflusst von den Designs der Außenwelt, in der Länge viel kürzer, während die Taille renoviert wurde,
Das Cheongsam , auch als Qipao bekannt, ist ein einteiliges Kleid, das von der Mandschurei, der Mongolei und dem Eight-Banner getragen wird . Zu den langen Kleidern gehörten eine kragenlose, schmale Manschette in Form eines Pferdehufs, Knöpfe vorn links, vier Schlitze und eine passende Taille während der Qing-Dynastie (1644-1911). Normalerweise wickelten die Leute ihre Manschette
Einige Leute mögen es , Kimonos an die Wand zu hängen , um der Inneneinrichtung Farbe und Dramatik zu verleihen. Vorbereitung Kimono auf einer sauberen Oberfläche verteilen. Legen Sie sie flach aus und stellen Sie sicher, dass die Schultern gerade durch die Oberseite, die Ärmel und den Körper gerade nach unten gehen. Wenn Sie planen,

Traditionelle Kostüme Asiens

Jetzt tragen immer mehr Asiaten westliche Kleidung. Sie werden jedoch ihre traditionellen asiatischen Kostüme zu Festen, Hochzeiten und religiösen Riten tragen. Japan Kimono , quadratisch geschnitten, basiert auf einem chinesischen Prototyp, der seit dem 3. Jahrhundert v. Chr. Getragen wurde. Im 8. Jahrhundert passten die Japaner das Kleidungsstück ihren Wünschen an. Der Kimono ist aufwendig
Während der Hochzeit trägt der Bräutigam traditionelle japanische Abendkleidung und die Braut trägt einen kühnen und schönen Kimono . Möchten Sie mehr über das traditionelle japanische Hochzeitskleid wissen. Zeremonie Kleid Eine japanische Braut trägt während der Hochzeit einen traditionellen weißen Hochzeitskimono mit dem einfachsten Design, dem Shiro-Maku. Das Shiro-Maku zeigt keine Stickereien, Perlen, Verzierungen oder
Möchten Sie gemeinsam mit Ihren Kindern lustige Bastelprojekte durchführen? Hier können Sie versuchen, einen Kimono aus einem alten weißen T-Shirt herzustellen. Dieses einfache Projekt kann die Kreativität Ihres Kindes fördern. Wenn es fertig ist, können Kinder ihren Freunden ihre neuen Kimonos zeigen . Schritte, um einen Kimono aus einem T-Shirt zu machen Legen Sie das
Kimono , ein traditionelles Kleidungsstück mit Obi , ist T-förmig. Sie können den Kimono Kindern vorstellen, damit sie etwas über die japanische Kultur lernen. Sie können ihnen sogar beibringen, wie man aus einem Bettlaken einen Kimono macht. Falten Sie ein doppeltes flaches Blatt längs zur Hälfte. Messen Sie die Länge zwischen Schulter und Zeh des
Japanische Kimonos , wunderschöne Kunstwerke, werden an einer großen, ebenen Wand in einem westlichen Haus ausgestellt und verleihen der Inneneinrichtung einen exotischen Touch. So zeigen Sie Ihren Kimono an: Stecken Sie den Bambus oder die Dübel durch die Kimonohülsen, beginnend am Ende einer Hülse, durch den Kragen, von der zweiten Hülse. Verteilen Sie die Oberseite
Ein Kimono- Obi, eine Schärpe für traditionelles japanisches Kleid, ist ungefähr 12 cm breit und 4 Meter lang. Wickeln Sie es mehrmals um den Torso und binden Sie es als kissenähnlichen Verschluss auf der Rückseite. Wie macht man jedoch einen Kimono-Obi? Schneiden Sie vier Streifen Innenstoff 13 x 37 Zoll ab. Hinweis: Wenn das Musterdesign
OBEN